Kurz nach dem 2. Weltkrieg beginnen die Agronomen “Päckchen nach drüben” zu versenden. Zweimal im Jahr erhalten Corpsbrüder und Witwen verstorbener Corpsbrüder in der DDR ein Paket mit Lebensmitteln und Präsenten. Dies soll bis 1986 andauern.